Interview

Im Gespräch mit unserem neuen Abteilungsleiter, Markus Heinemann.

 

Heinemann Markus Servus Markus, herzlichen Glückwunsch zur Wahl des Abteilungsleiters der Abteilung Fußball des TSV Traunwalchen Matzing. Bleibt der TSV Fußball mit Abteilungsleiter Heinemann der Gleiche oder gibt es größere Kurskorrekturen? 

Servus Tobi, vielen Dank für die Glückwünsche!

Ich denke schon, dass sich in den nächsten Wochen und Monaten einiges ändern wird.

Es gilt sich den Herausforderungen der Gegenwart zu stellen, Aufgaben und Probleme zu erkennen und auf möglichst viele Schultern zu verteilen.

Einen ersten Schritt haben wir ja bereits mit der neu erstellten Abteilungsstruktur umgesetzt.

Weiter werden wir gleich in den ersten Wochen nach den Wahlen einen Sportlerball im Vereinsheim organisieren um ein Lebenszeichen an alle Traunwalchner zu senden.

 

Welche Rolle spielt bei dir die Jugendarbeit im Verein?

Sie ist in meinen Augen die Lebensversicherung unserer Abteilung!

Ohne eine gute Jugendarbeit werden wir in wenigen Jahren weder im Junioren noch im Herrenbereich als eigenständiger Verein überleben können.

Hier müssen wir ganz eindeutig nachbessern in dem wir Eltern und Kinder besser über die Abläufe im Verein informieren und einbinden sowie Fortbildungen für Trainer anbieten.

 

Die beiden Traunwalchner Mannschaften stehen aufgrund von schwachen Saisonleistungen des Öfteren in der Kritik. Wie sehen deine Pläne aus, die Teams zurück in die Erfolgsspur zu bringen?

Für den sportlichen Erfolg sind in erster Linie die Spieler der beiden Mannschaften selbst verantwortlich.

Als Abteilungsleitung können wir hier nur organisatorisch unterstützen in dem wir versuchen die bestmöglichen Trainingsbedingungen zu schaffen.

In der Winterpause wurde z.B. mit Florian Beck ein Trainer verpflichtet, der in der Vergangenheit den ASV Grassau aus ähnlich abstiegsgefährdeter Situation retten konnte.

Ich hoffe das war keine Eintagsfliege!

 

Was wünscht du dir für den TSV-Fußball in 2017?

Ein motiviertes Team das mit Ausdauer und Kreativität unseren Fußballverein wieder zu einem Teil des Dorflebens macht.

 

Möchtest du zum Abschluss noch ein paar Worte an unsere Sponsoren und Helfer verlieren?

 Sponsoren und freiwillige Helfer sind das Rückgrat jeden Vereins!

Sie ermöglichen erst die Umsetzung all der Visionen und Ideen die in einem pulsierenden Verein entwickelt werden.

Ich würde mich freuen, wenn wir mit engagierter und zielgerichteter Arbeit den einen oder anderen Gönner von unserer Sache überzeugen könnten.

 

Vielen Dank für das freundliche Gespräch und wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner neuen Arbeit als Abteilungsleiter der Abteilung Fußball des TSV Traunwalchen Matzing!

 

Jahreshauptversammlung 2017

 Zeitungsfoto

Der neue Abteilungsleiter Fußball des TSV Traunwalchen Markus Heinemann (3. von rechts) gemeinsam mit seinem Vorgänger Johannes Gallinger (2. von links) und seinem Team um Michael Huber (von links), Stephan Hacker, Johannes Parzinger und Christian Wittfang.

 

Markus Heinemann zum neuen Abteilungsleiter der Fußballabteilung gewählt

Rund 50 interessierte Mitglieder der Fußballabteilung des TSV Traunwalchen trafen sich vergangenen Dienstag zur Jahreshauptversammlung im Sportheim. Mit rund 150 aktiven Fußballern, davon 80 in der Jugend, ist der TSV Traunwalchen der zweitgrößte Fußballverein im Stadtgebiet. Der scheidenden Abteilungsleiter Johannes Gallinger berichtete nach der Begrüßung von den Aktivitäten und den sportlichen Ergebnissen des vergangenen Jahres. Neben dem gescheiterten Public Viewing zur EM stand vor allem die zukünftige Ausrichtung der Fußballabteilung im Fokus. Neben mehreren Treffen mit den Stadtvereinen fanden auch einige vereinsinterne Besprechungen statt. Hieraus bildete sich ein Arbeitskreis, der die Aufgaben in der Abteilung neu strukturieren und auf 24 freiwillige Personen aufteilen konnte.
Aus sportlicher Sicht verlief das vergangene Jahr durchwachsen. Während die erste Mannschaft den Klassenerhalt in der Saison 15/16 in der Kreisklasse 4 relativ sicher erreichte, musste die zweite Mannschaft den Gang in die B-Klasse antreten. In dieser Saison stehen beide Mannschaften im Tabellenkeller und hoffen unter dem neuen Trainer Florian Beck den Klassenerhalt zu schaffen. Die stets gute Jugendarbeit zeichnet sich vor allem im Kleinfeldbereich mit vier gemeldeten Mannschaften, einer großen Anzahl an Spielern und guten Ergebnissen aus. In der C-, B- und A-Jugend spielt man zusammen mit dem TSV Palling in einer Spielgemeinschaft. Hier geht der Dank des Nachwuchskoordinators Christian Wittfang an den Nachbarverein, der alle Trainer stellt.
Finanziell geht die Abteilung mit einem leichten Plus aus dem vergangen Jahr. Die einwandfrei geführte Kasse sowie die Abteilungsleitung wurden einstimmig entlastet.
Bei den Neuwahlen wählte die Versammlung als Nachfolger von Johannes Gallinger, der aus privaten und beruflichen Gründen das Amt ruhen lässt, Markus Heinemann einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Marketingleiter und gleichzeitig Stellvertreter von Heinemann ist Stephan Hacker. Den Bereich Jugend- und Nachwuchsarbeit betreut Christian Wittfang, die Sparte Finanzen verwalten Stefan Dandl und Michael Huber. Um die Öffentlichkeitsarbeit und PR kümmert sich Johannes Parzinger.
Heinemann bedankt sich für das ausgesprochene Vertrauen und betonte nur als Team die kommenden Aufgaben bewältigen zu können. Neben dem Abteilungsgremium gilt es hier alle Mitglieder, vor allem auch die Eltern wieder mehr in die Vereinsarbeit einzubinden und so auch den Trainermangel zu verbessern. Zur Optimierung der Kommunikation sollen hier ein wöchentlicher Newsletter sowie ein Schaukasten am Sportplatz seinen Beitrag leisten. Als weitere Herausforderungen stehen Sanierungsarbeiten im Sportheim und den –anlagen an.

 

Guat schaut`s aus!


 

Der TSV Traunwalchen mit neuem Outfit !


Mannschaftsfoto Internet


Gesponsert von Wolfgang Schuhböck (Foto: hintere Reihe ganz rechts), dem Leiter der Traunwalchner Beratungsstelle vom Lohnsteuerhilfeverein HILO e. V. wurden beide Mannschaften des TSV Traunwalchen-Matzing (Kreisklasse bzw. A-Klasse ) mit neuen Trikotsätzen ausgestattet. Beide Teams laufen in der neuen Saison 2015/2016 mit identischen Trikots auf. Jeder Spieler hat seine eigene Nummer und seinen Namen auf dem Trikot. Die Fußballabteilung des TSV Traunwalchen-Matzing, vertreten durch Abteilungsleiter Jürgen Nowak, bedankt sich hiermit beim Sponsor und hofft auf eine gute Saison.


E-Jugend beim Audi-Cup



Traunwalchner E-Jugend besucht Allianz-Arena


Die E-Jugend (20 Kinder) des TSV Traunwalchen, in Begleitung von 10 Erwachsenen, besuchten in der vergangenen Woche die Finalspiele des Audi-Cups in der Münchener Allianz-Arena. Den Ausflug haben die Trainer Simon Gehmacher, Klaus Feichtner und Sebastian Knappik organisiert. Die Kinder waren sichtlich beeindruckt von der Zuschauerzahl und der Größe des Stadions und sahen spannende Spiele und mit ihrem Lieblingsverein „FC Bayern München“ einen verdienten Sieger.


E-Jugend Allianz Arena

Tolles Wetter und ein unvergesslicher Ausflug für die E-Jugend (Foto: Ramona Schenker).


Stockerlplatz für AH



Erst im Halbfinale gegen den TSV Palling im 9-Meterschiessen gescheitert!

 

Die AH-Spielgemeinschaft des TSV Traunwalchen und des TSV Stein/ St. Georgen holte sich im Einladungsturnier der DJK Otting der hervorragenden dritten Platz. Bester Torschütze war der "pfeilschnelle" Konterspieler Werner Eberhardt mit dt (4 Treffer).

 

AH TSV

Die erfolgreiche Elf: Hinten von links: Beppo Wohlrab, Hannes Gallinger, Danny Hacker, Werner Eberhardt mit dt, Unten von links: Herbert Freimoser, Robert Obermayer, Harald "Hägar" Köpelle, Christian Wittfang.

Toto am 2. Juli im Club der 50er


 

"Da wird die Sau in der Pfanne fett"!


Toto neu

Betreuer "Doc" Toto Dorfhuber ist heute am 2. Juli 50 Jahre alt. Die ganze Fußballabteilung gratuliert ihm zu seinem "Ehrentag" und wünscht ihm alles "Gute, Gesundheit und alles was er sich wünscht!" (Foto: bw)

Trainerwechsel / 25.06.2015


 

Wechsel auf dem Traunwalchner Trainerstuhl


Nach vier Jahren verlässt Chefcoach Gerry Straßhofer seinen Trainerstuhl aus privaten Gründen beim TSV Traunwalchen. Die Traunwalchner verlieren einen exellenten Fußballfachmann und Trainer. Die Abteilungsleitung um Jürgen Nowak und Beppo Wohlrab akzeptierte seinen Schritt und wünscht ihm für die Zukunft „viel Glück und Erfolg“. „Ein TOP-Trainer und ein absoluter Glücksfall für Traunwalchen, mit ihm haben wir in der Saison 2012/2013 den unvergesslichen Doppelaufstieg gefeiert“, so Nowak. Die Abteilungsleitung bedankt sich auch beim Co-Trainer Johannes Gallinger (schaffte mit der zweiten Mannschaft den Klassenerhalt in der A-Klasse), der ebenfalls seinen Trainerstuhl freimacht. Neuer Chefcoach auf der Traunwalchner Bank ist Stefan Wohlrab, der ab 1.Juli das Zepter schwingt. Stefan Wohlrab betreute schon mal das Traunwalchner Team 3 Jahre lang sehr erfolgreich. Die Position des Co-Trainers ist bis dato vakant. Betreuer der jungen Truppe ist weiterhin „Doc“ Toto Dorfhuber, der bei der Mannschaft großes Ansehen geniesst. Einen Abgang hat das Traunwalchner Team zu vermelden, Matthias Hobmayer schließt sich der DJK Kammer an. Dem gegenüber steht mit Armin Buljetovic ein vielversprechender Neuzugang von der DJK Traunstein. Der „neue/alte“ Coach hat folgendes Vorbereitungsprogramm zusammengestellt: Trainingsbeginn ist am 7. Juli um 18:30 Uhr. Stefan Wohlrab will bis zum Auftakt am 15./16. August in der Kreisklasse bzw. A-Klasse seine Mannschaften in 16 schweißtreibenden Einheiten fit und „heiß“ machen. Folgende fünf Testspiele sind terminiert: Am Sonntag, den 12. Juli um 16:00 Uhr bzw. 18:00 Uhr zuhause mit beiden Mannschaften gegen den TSV Palling 1+2, eine Woche später, ebenfalls am Sonntag und zuhause spielt Traunwalchens „Zweite“ gegen den FC Kirchweidach um 15:00 Uhr. Zwei Stunden später testet dann die „Erste“ gegen den SV Oberteisendorf 1. Im Rahmen des Wieninger Pokals (2. Runde) folgt das nächste Spiel bereits am Dienstag, den 21. Juli um 19:00 Uhr voraussichtlich gegen den FC Grünthal. In Runde eins bekamen die Traunwalchner ein Freilos. Es folgen drei Testspiele auswärts mit jeweils beiden Mannschaften. Am Samstag, 25.Juli beim TSV Siegsdorf 1+2 um 16:00 Uhr bzw. um 18:00 Uhr, am Samstag, den 1. August beim SV Linde Tacherting 1+2 um 16:00 Uhr bzw. 18:00 Uhr. Die letzte Testbegegnung findet dann beim ASV Eggstätt 1+2 am Sonntag, den 9. August um 15:00 Uhr bzw. 17:Uhr statt. In der Traunwalchner Jugendleitung gibt es einen neuen Leiter und Ansprechpartner. Christian Wittfang (der Mann für alle Fälle) beerbt seinen Vorgänger Stefan Bachmayr, der sich voll auf´s Spielen in der „Ersten“ konzentrieren will. Neuer A-Jugend Coach (Spielgemeinschaft mit dem TSV Palling) wird ab neuer Saison Walter Neuhauser. Neuhauser hat schon einige Jahre als Seniorentrainer auf dem „Buckel“ (TSV Traunwalchen und TSV Palling). Neuhauser ist der einsame Spitzenreiter beim TSV Traunwalchen in puncto Spiele. In seinem 701 Einsatz lief der 48-jährige in der Rückrunde der letzten Saison in der Viererkette gegen den SV Kirchanschöring 2 (Kreisklasse) auf.


Beppo Gerry Stefan Jrgen Internet

Von links: Beppo Wohlrab, Gerry Straßhofer, Stefan Wohlrab, Jürgen Nowak. Foto: bw



E-Jugend / April 2015



Jugendtrainingslager der Traunwalchner E-Jugend ein voller Erfolg

 

Ende April hielt die Traunwalchner E-Jugend ein dreitägiges Super-Trainingslager im Sportcamp Inzell des BLSV ab. Martin Huber, Klaus Feichtner, Simon Gemacher und Chef -Organisator Sebastian Knapik betreuten die Jugendlichen.

 

E Jugend Internet

(Foto: Sebastian Knapik)


Von links stehend: Martin Huber, Klaus Feichtner, Xaver Wartha, Tobias Gehmacher, Kevin Kalinin, Matthias Huber, Ben Stücher, Timo Melz, Felix Feichtner, Kilian Holzner, Maxi Schenker, Finn Stücher, Simon Gehmacher, Sebastian Knapik.

 

Von links unten: Joshua Nagleder, Pascal Plankl, Luca Franke, Benno Kohlruß, Jonas Kranzfelder


Jahreshauptversammlung Fußball 2015


 


Aus ALT wird NEU!


Bei der Jahreshauptversammlung der Traunwalchner Fußballer wurden Neuwahlen der Abteilungsleitung ausgerichtet. Bei dieser Wahl wurden, unter der Leitung von TSV-Hauptvorstand Hans Huber, Jürgen Nowak als 1.Abteilungsleiter und Beppo Wohlrab als 2. Abteilungsleiter mit 100% der abgegebenen Stimmen im Amt bestätigt. Jürgen Nowak geht damit in sein 5. Jahr als Abteilungsleiter. Der 2. Abteilungsleiter Beppo Wohlrab ersetzte im vergangenen Jahr den zurückgetretenen Herbert Kreisel (Rücktritt aus privaten Gründen) kommissarisch. Die neu gewählte Abteilungsleitung bedankte sich bei Herbert Kreisel für die geleistete Arbeit und freut sich auf die kommenden Aufgaben.


A1NowakA2Wohlrab Internet

Von links: Jürgen Nowak, Beppo Wohlrab (Foto: bw).

AH-Versammlung 2015



Jahreshauptversammlung "Attraktive Herren"

 

Die AH-JHV ist am Freitag 6.März um 19.30 beim Wirt z´Trauwoia, davor ist um 18 Uhr Training in der Schulhalle. AH-Chef Jürgen Nowak wünscht sich rege Beteilung aller AH-Mitglieder.

Jahreshauptversammlung 2015


 

Jahreshauptversammlung 2015

 

Am 12. März um 19:30 veranstaltet die Fussballabteilung des TSV Traunwalchen ihre Jahreshauptversammlung im Sportheim Traunwalchen. TSV-Vorstand Hans Huber und Abteilungsleiter Jürgen Nowak wünschen sich rege Beteilung aller Fussballer. Es stehen diverse Neuwahlen an.

Wintervorbereitung 2015



Traunwalchner lassen das Eis schmelzen!

 

Bereits seit Ende Januar befinden sich die Herrenmannschaften des TSV Traunwalchen in der Vorbereitung auf die Rückrunde der Kreisklasse Gr. 4 und A-Klasse Gr. 6. Chefcoach Gerry Straßhofer hat mit seinem Trainerteam Johannes Gallinger und Charly Blaim ein anspruchsvolles, individuelles Programm ausgearbeitet. In 22 Trainingseinheiten und 4 Testspielen wollen sie die zwei Mannschaften vom Winterspeck befreien und auf Vordermann bringen. Laut Straßhofer will man vorne in der Tabelle angreifen, er ist sich aber auch bewusst das das ein schwieriges Unterfangen ist, denn die Gruppe ist im Leistungsvermögen doch sehr ausgeglichen. Nach langer Verletzungspause sind Keeper Andreas Szanda und Maxi Einsiedl (beide nach Kreuzbandrissen) wieder im Aufbautraining. Mit ihnen wird erst gegen Anfang Mai im Spielbetrieb zu rechnen sein. Dagegen sieht es bei Andreas Kötzinger (nach Kniescheibenbruch im linken Knie) besser aus. Im ersten Vorbereitungsspiel gegen den TSV Peterskirchen stand er bereits im Kader der „Ersten“. Zur Freude von Straßhofer will es der vom TUS Traunreut zurückgekehrte Markus Heinemann auch nochmal wissen. „Mit seiner Präsenz und Spielintelligenz ist er eine Riesenverstärkung für unsere „Erste“, so Abteilungsleiter Jürgen Nowak. Auch ein „alter“ Bekannter ist mit Markus Brüderl vom TSV Stein/St. Georgen zurückgekehrt. Als Abgang muss Traunwalchen Patrick Wundersamer melden. „Er hat in Traunwalchen immer sein Bestes gegeben und wir wünschen ihm beim TuS Traunreut alles Gute“ so Nowak. Mit beiden Mannschaften trat man am vergangenem Freitag gegen den TSV Peterskirchen zum Testspiel an. Die „Zweite“ der Traunwalchner gewann 4:0 (Torschützen: Matthias Hobmayer 2x, Tomislav Savrljuga und ein Eigentor). Die erste verlor ihr Spiel mit 2:3 (Torschützen für Traunwalchen: Stephan Bachmayr und Sebastian Mirbeth). Folgende Testspiele sind noch geplant: Am Sonntag den 22. Februar um 12 Uhr bzw. 14 Uhr mit beiden Mannschaften gegen den TV Altötting, am 1. März gegen den SV Seeon mit beiden Mannschaften um 12 Uhr bzw. 14 Uhr. Der letzte Test ist dann am 8.März um 12 Uhr bzw. 14 Uhr gegen den SV Waldhausen mit beiden Mannschaften. Spielort der Begegnungen ist immer der Kunstrasenplatz auf den Gelände des TuS Traunreut. Am 15. März ist dann Rückrundenstart, hier spielt die „Zweite“ beim SC Schleching und die „Erste“ duelliert sich beim SV Laufen um wichtige Punkte.


Ktzinger Internet

Wieder im Kader: Andreas Kötzinger (Foto: bw).

Hallensoccer 2015



3. Raiffeisen-Hallensoccercup des TSV Traunwalchen


Spannende Spiele, heiße Lokalderbys und mit dem TSV Stein/ St. Georgen einen Überraschungssieger, so die Bilanz des 3.Raiffeisen-Hallensoccercup des TSV Traunwalchen. Der A-Klassist war absolut verdienter Sieger des Finales gegen den TSV Wasserburg (3:1), hatte doch die Mannschaft mit Simon Maier den Torschützenkönig (4 Treffer) und mit Stephan Dobis den besten Torwart in ihren Reihen. Insgesamt etwas enttäuschend präsentierte sich die 1. Mannschaft des Gastgebers aus Traunwalchen. Zum Turnierverlauf: Es wurde zum Beginn in zwei Gruppen gespielt. In der Gruppe A waren der TSV Traunwalchen I, der TSV Palling, die SpVgg Pittenhart und der TuS Traunreut die Gegner. In der Gruppe B duellierten sich der TSV Traunwalchen II, der TSV Grabenstätt, der TSV Stein/ St. Georgen und der TSV Wasserburg. Nach der Vorrunde und Zwischenrunde (hier wurde über Kreuz gespielt) stand folgende Endrunde fest. Im Spiel um Platz sieben bezwang der TSV Palling den Vorjahressieger TSV Grabenstätt mit 5:4. In der Begegnung um Platz 5 besiegte die „Zweite“ Mannschaft der Traunwalchner ihre „Erste“, dank zweier Sensationsreflexe in den Schluss-Sekunden von Goalie „Hexer“ Michael Huber mit 2:1. Im Spiel um Platz drei besiegte die überraschend starke Truppe von Trainer Gerhard Stöttner die SpVgg Pittenhart den TuS Traunreut mit 2:1. Im großen Finale ließ der TSV Stein/ St. Georgen dem TSV Wasserburg keine Chance. Zielsicherer Torschütze war in den Steiner Reihen Goalgetter Simon Maier mit drei Treffern. Steins Torwart Stephan Dobis zeigte sich im Finale schier unüberwindbar und konnte nur einmal bezwungen werden. Bei der Siegerehrung in Traunwalchen wurde dann noch Sükrü Yagci vom TSV Wasserburg zum besten Spieler gekürt und wie man es in Traunwalchen kennt, wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.


Sieger 2015 TSV Stein

" Der Sieger" TSV Stein/ St. Georgen. Hinten von links: Simon Maier, Tomi Komljenovic, Markus Hofmann, Balazs Szalai. Vorne von links: Julian Pyrcherer, Stephan Dobis, Andreas Wessely, Zoltan Horvath.

 

Die Ergebnisse der Vorrunde:

Gruppe A:

TSV Traunwalchen I : TSV Palling 1:1

SpVgg Pittenhart : TuS Traunreut 2:2

TSV Traunwalchen / : SpVgg Pittenhart 0:1

TSV Palling : TuS Traunreut 0:7

TSV Palling : SpVgg Pittenhart 0:3

TuS Traunreut : TSV Traunwalchen I 1:0

 

Gruppe B:

TSV Traunwalchen II : TSV Grabenstätt 3:1

TSV Stein/ St. Georgen : TSV Wasserburg 2:2

TSV Traunwalchen II : TSV Stein/ St. Georgen 1:3

TSV Grabenstätt : TSV Wasserburg 2:0

TSV Grabenstätt : TSV Stein/ St. Georgen 1:3

TSV Wasserburg : TSV Traunwalchen II 2:1

 

Die Ergebnisse der Zwischenrunde:

TSV Palling : TSV Traunwalchen II 2:6

TSV Traunwalchen I : TSV Grabenstätt 2:0

SpVgg Pittenhart : TSV Wasserburg 8:9 (nach Neunmeterschiessen, reg. Spielzeit 3:3)

TuS Traunreut : TSV Stein/ St. Georgen 3:5 (nach Neunmeterschiessen, reg. Spielzeit 1:1)

 

Endrunde:

Um Platz 7:

TSV Grabenstätt : TSV Palling 4:5 (nach Neunmeterschiessen, reg. Spielzeit 0:0)

Um Platz 5:

TSV Traunwalchen I : TSV Traunwalchen II 1:2

Um Platz 3:

SpVgg Pittenhart : TuS Traunreut 2:1


Finale:

TSV Wasserburg : TSV Stein/ St. Georgen 1:3


Zeitnahme

Die Zeitnahme hatte alles gut im Griff: von links Clemens Parzinger, Tobias Lohwieser und „Gogo“ Tsiumelas.


Impressionen zum Turnierverlauf:


Hexer

Zimmermann

Hexer 2

Khn

TSV 2





Hallensoccer 2015



3. Raiffeisen-Hallensoccercup des TSV Traunwalchen

 

Am 17. Januar ab 13 Uhr veranstaltet die Fußballabteilung des TSV Traunwalchen das 3. Raiffeisen-Hallensoccercup Turnier in der Landkreishalle in Traunreut (hinter der Realschule). Hauptsponsoren sind die Raiffeisenbank und die Steiner Schloßbrauerei. Die Spielzeit beträgt 1 x 14. Spielminuten. Acht Mannschaften spielen um den sehenswerten Wanderpokal. Gespielt wird in zwei Vierergruppen. In der Gruppe A duellieren sich der TSV Traunwalchen 1, der TSV Palling, die SpVgg Pittenhart und der TUS Traunreut. In der Gruppe B spielen der TSV Traunwalchen 2, der TSV Grabenstätt, der TSV Stein/ St.Georgen und der TSV Wasserburg die Plazierungsplätze der Gruppe aus. Dann geht ab ca. 16 Uhr in die Zwischenrunde. Hier wird dann über Kreuz gespielt. Das heißt der Vierte der Gruppe A gegen den Dritten der Gruppe.B bzw. der der Dritte Gruppe. A gegen den Vierten der Gruppe B. Der Zweite Gruppe A gegen den Ersten der Gruppe B bzw. der Erste Gruppe A gegen den Zweiten der Gruppe B. Danach steht die Endrunde fest die kurz nach 17 Uhr beginnt. Es folgen die Plazierungsspiele von Platz 3. bis Platz 8., das große Finale wird um ca. kurz vor 18 Uhr angepfiffen. Turnierfavoriten sind der TuS Traunreut (Sieger im X-mas Cup Finale gegen den TSV Traunwalchen), der TSV Wasserburg (hat in dieser Saison noch kein Spiel verloren) und natürlich auch der Vorjahressieger TSV Grabenstätt mit neuem Trainer Jens Eckl (ab der Rückrunde beim Kreisklassisten). Und auch der Veranstalter TSV Traunwalchen rechnet sich Chancen aus und will Revanche für die Finalniederlage im X-mas Cup. Interessant ist auch wie sich die A-Klassisten SpVgg Pittenhart, TSV Palling und der TSV Stein/ St.Georgen (mit ihrem neuen Trainer Robert Laimbach) schlagen. Traunwalchens Chefcoach und Organisator Gerry Straßhofer freut sich auf spannende, faire Spiele und Lokalderbys und würde sich über einen zahlreichen Besuch freuen. Schiedsrichter der Begegnungen sind die allseits bekannten Schiedsrichter Helmut Reinbacher und Charly Blaim. Ab 18:30 Uhr findet dann die Apres Soccer Party im Sportheim Traunwalchen mit Siegerehrung statt bei der alle Gäste herzlich willkommen sind.


TSV Traunwalchen Halle Internet

Spannende Spiel garantiert: Die X-mas Cup Finalisten TSV Traunwalchen und der TuS Traunreut (Foto: Gerry).

Pinke B-Jugend 2014


 

Herbstmeister und neue Trikots für die B-Jugend der SG Traunwalchen/ Palling

 

Die B-Jugend der SG Traunwalchen/Palling steht nach der Hinrunde auf Platz 1 in der Tabelle. 24 Punkte aus 8 Spielen und einer Tordifferenz von 64 zu 9. Aufgrund dieses erstklassigen Ergebnisses lassen sich die Jungs um Trainer Helmut Waldherr (rechts stehend, TSV Palling) und Georg Tsioumleas (links stehend, TSV Traunwalchen) nicht “lumpen“ und bestellten Sich aus eigener Tasche neue Trikots in der ausgefallen pinken Farbe (Wunsch der Spieler). Bis zum Rückrundenstart im März wollen die Jungs, in einigen Hallenturnier ihre unglaublich erfolgreiche Saison fortsetzen.


B Jugend Internet

 

Hinten v. links: Georg Tsioumelas, Michael Edtmayer, Jan Lehrer, Luan Heitmann, Martin Paffenberger, Dominik Huber, Marius Sternitzky, Nick Rötzer, Fabio Branilovic, Daniel Deppisch, Helmut Waldherr.

Vorne v. links nach rechts: Dennis Neuhauser, Sebastian Irlacher, Mathias Gradl, Maxi Schwankner, Fabian Sauer und Sebastian Hofmann (nicht auf dem Foto: Bastian Michl, Sebastian Rüba und Simon Mayer).

Eine Ära geht nach fast 50 Jahren zu Ende!



Über 25 Jahre E- und F-Jugendtrainer des TSV Traunwalchen/ Matzing.

 

Hans Rösner, geboren am 27.08.1948, wechselte 1967 vom TuS Traunreut zum TSV Traunwalchen/ Matzing. Dort spielte er dann 15 Jahre in der Herrenmannschaft und war von 1986-1992 zweiter Abteilungsleiter Fußball und zudem schrieb er damals die Presseberichte der Fußballmannschaften. Über 25 Jahre (1989-2014) fungierte er als E- und F-Jugendtrainer (ohne Unterbrechung!). Erfolgreichster Spieler den er herausgebracht hat ist Thomas Masberg (letztes Jahr noch bei 1860 Rosenheim/ Regionalliga). Ein Highlight seiner Karriere war sicherlich ein 1987 durchgeführtes Trainingslager der 1. + 2. Mannschaft in Portugal. Mit seinem Freund und leider zu früh verstorbenen 1. Abteilungsleiter Hans Heinemann schwang er damals das Zepter. Zur damaligen Zeit war es ein Novum, flog doch ein C-Klassist ins Trainingslager. Die damalige Pressenachricht lautete „Traunwalchen schießt den Vogel ab“. Bayernligamannschaften fuhren 4 Tage nach Österreich. Im Rahmen der E- und F-Junioren Saisonabschlussfeier wurde er, vergangenes Wochenende, gebührend vom jetzigen 1. Abteilungsleiter Jürgen Nowak verabschiedet. Als Geschenk wurde ihm ein Reisegutschein und eine Eintrittskarte auf Lebzeiten überreicht. Auch seine Ehefrau Gerti freute sich über ihren Blumenstrauß, bei der sich Nowak ebenfalls bedankte.


Rsner Internet

Bewegende Verabschiedung: Jürgen Nowak, Gerti Rösner und Hans Rösner (von links). Foto: Maria Nowak

Vorbereitung 2014/2015



Traunwalchner Trainerteam mit „brutaler“ Euphorie.


Bereits seit dem erstem Juli befinden sich die zwei Herrenteams (Kreisklasse und A-Klasse) des TSV Traunwalchen in der Vorbereitung. Laut Chefcoach Gerry Straßhofer geht er mit seinem Trainerteam Charly Blaim und Johannes Gallinger mit „brutaler“ Euphorie und hochmotiviert in die Saisonvorbereitung. In 16 schweißtreibenden Einheiten und zehn geplanten Testspielen (inkl. Steiner-Pokal) will das Trainerteam beide Mannschaften topfit für die neue Saison vorbereiten. Saisonziel ist laut Chefcoach Gerry Straßhofer: O-Ton „Das Leistungsniveau nach oben schrauben, die Mannschaften taktisch weiterentwickeln und mit beiden Mannschaften nichts mit dem Abstieg zu tun haben“. Höhepunkt der Vorbereitung ist vom 7.- 10. August ein viertägiges Trainingslager im Alpental Montafon/ Vorarlberg Österreich. Im Rahmen dieses Trainingslagers spielt man dort gegen Hombrucher SV (Westfalenliga). Der TSV meldet folgende Neuzugänge: Maximilian Einsiedl, Markus Hinterreiter und Lukas Wartha (alle eigene A-Jugend). Im Rahmen des Steiner Pokals spielt man bereits am Freitag zuhause um 19 Uhr gegen den SV Söchtenau. Die weiteren Begegnungen im Steiner Pokal sind alle auswärts. Am Dienstag den 15. Juli duelliert man sich mit der DJK Traunstein und am Freitag, den 18. Juli tritt man dann bei der SpVgg Pittenhart an. Anpfiff bei beiden Spielen ist ebenfalls um 19 Uhr. Desweiteren sind folgende Testspiele geplant: Am 19. Juli, 18 Uhr beim TuS Kienberg, 27.Juli, 16 Uhr zuhause gegen den SV Vachendorf, 30. Juli, 19 Uhr beim FC Kirchweidach und am Sonntag den 03. August um 16 Uhr gegen den TSV Stein/ St.Georgen. Für die „zweite“ Mannschaft sind folgende Tage terminiert: 12. Juli, 14 Uhr beim SBC Traunstein 3, 3. August, 14 Uhr gegen die DJK Nußdorf. Traunwalchens Abteilungsleitung um Jürgen Nowak und Beppo Wohlrab ist sehr zuversichtlich, dass das Trainerteam um Chefcoach Straßhofer zum Punktspielstart am 16. bzw. 17. August zwei topfite Mannschaften auf´s „Grün“ schickt.

TSV Neue 2013 Internet


Chefcoach Gerry Straßhofer (Bildmitte) präsentiert die Neuzugänge: Maximilian Einsiedl (links) und Lukas Wartha (rechts). Nicht auf dem Bild: Markus Hinterreiter (Studium München). (Foto: bw).


Jugendtrainer gesucht !


Kinder suchen dringend Trainer!


Der TSV Traunwalchen, unter der Leitung von Abteilungsleiter Jürgen Nowak und Jugendleiter Stefan Bachmayr, sucht dringend Trainer für ihre Jugendmannschaften. Alle Väter deren Kinder in Traunwalchen spielen sollten sich angesprochen fühlen, geht es doch um ihre Kinder. Gerne können sich aber auch interessierte Trainer melden die Spaß am Fussball haben und Kindern "Fußballspielen" vermitteln können.

Bewerbungen unter der e-mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Beachsoccer & Beachvolleyball 2014


Beachsoccer und Beachvolleyball am Pfingstwochenende


AbuDabi Internet

Hochspannung und gute Unterhaltung ist garantiert ! (Foto: "Gogo" Tsiumelas)


Jnabu Dabu Events präsentiert das alljährliche Beachsoccer-German-Masters Turnier in Traunwalchen. Dieses Jahr findet die Veranstaltung über 3 Tage statt. Die Beachsoccer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft findet am Pfingstsamstag/ Pfingssonntag 07./8.Juni und am Pfingsmontag, den 09.Juni das Bachvolleyball Turnier statt.

Mit neuem Outfit, neuem Sponsor, neuem Termin und dem altbewerten System freuen sich die Jungs von Jnabu Dabu Events über jede Team-Anmeldung (möglich unter www.jnabu-dabu.de) und jeden Zuschauer der vielleicht den nächsten Deutschen Meister im Beachsoccer schon im Vorhinein live sehen möchte.

Neue Anzüge für TSV-Jugend


Die Kinder und Jugendlichen der FA des TSV Traunwalchen wurden von großzügigen Sponsoren mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet.

 

TSV Jugend Internet

 

Jugendleiter Stefan Bachmayr (dritter v. links) bedankt sich im Namen aller Mannschaften bei den Firmen: Getränke Winkler, WTP, Möbelhaus Jobst und Autoteile Schönthaler.

Unterkategorien